Geschichte


1968 haben sich die Nachbarn in einer Gründungsversammlung entschlossen, offiziell eine Nachbarschaft zu gründen.

Man entschied sich für den Namen "Breuloenia", der sich zusammensetzt aus der Straßenbezeichnung "Breul" und einem Vorbesitzer von Haus Lohn, Franz-Joachim von Loen. Das Wappen spiegelt das Wappen der Herren von Loen wider.

Zweck des Zusammenschlusses ist die gegenseitige Hilfe in Notfällen und die Pflege gutnachbarschaftlicher Beziehungen. Hierunter versteht man die Hilfe bei Sterbefällen, Hochzeiten und Geselligkeit bei Veranstaltung wie Karneval, Pingsterbrut oder auch dem Sommerfest.

Der erste Präsident der Nachbarschaft war Heinrich Bremer. Es folgten dann Willy Ebbing, Ernst Brunzel, Ludwig Wedding, Peter Cynapolt, Alfons Kippert und Stefan Jödden.

Aktuell gehören der Nachbarschaft 124 Haushalte an. Damit gehört Breuloenia zu einer der großen Nachbarschaften der Gemeinde.